Neues Ungarnforum - das Forum für Residenten in ganz Ungarn
#1

Hochwasser in der Slowakei und Ungarn führen zum Notstand

in Allgemeine Wetternachrichten 02.06.2010 17:30
von Peterbacsi (gelöscht)
avatar

Verheerende Regennacht
Im nordostungarischen Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén wurde der Notstand ausgerufen, die örtlichen Behörden forderten umgehend die Unterstützung des Militärs zum Schutz vor Überflutungen und den vom Hochwasser betroffenen Regionen an, 18 Orte sind von der Außenwelt abgeschnitten. In der südöstlichen Slowakei brachen Dämme, hunderte Einwohner mussten evakuiert werden. Donau bei Budapest noch entspannt.

Die heftigen Regenfälle der Nacht zum Mittwoch haben die ohnehin angespannte Lage in der Region weiter verschärft, über 1.500 Einsatzkräfte und Bürger arbeiteten fieberhaft an der Sicherung von Dämmen und Deichen. Die Pegelstände der Sajo, Hornád und Bódva sind die höchsten seit Jahren, hier soll das Militär bei weiterem Wasseranstieg auch notfalls bei Evakuierungen helfen.

zum Beitrag

Ich weise darauf hin, daß von mir gefundene und verlinkte Texte generell nicht unbedingt meiner Meinung entsprechen


Bis später
Admi Peter
Uj.Magyar@online.ms


Je älter man wird um so mehr nimmt die Zahl derer zu die einen am Arsch lecken können. B.Fuchsberger


nach oben springen

#2

Unwetter vergrößern Schäden in Ungarn

in Allgemeine Wetternachrichten 03.06.2010 17:39
von Peterbacsi (gelöscht)
avatar

Nachricht vom 2. Juni 2010 - 21:05 Uhr.
Anhaltende Unwetter haben in Ungarn erneut den Zugverkehr durcheinander gebracht, berichtet der private Rundfunksender InfoRádió am Mittwoch (2.6.). Auf einigen Regionallinien mussten Züge durch Busse ersetzt werden, nachdem Gleise überschwemmt oder unterspült wurden. In Südwestungarn waren etliche Ortschaften auch durch Busse nicht mehr zu erreichen. Auch im Gebiet von Szolnok gab es wegen Unterspülung von Gleisen Schienenersatzverkehr. Im Nordosten des Landes war eine Bahnlinie im zwischen Miskolc und Sátoraljaújhely zwischen zwei Stationen wegen der Unwetter unterbrochen. An einer Stelle war auch der kleine Grenzverkehr mit der benachbarten Slowakei betroffen, deren Eisenbahngesellschaft Busse einsetzte.

Schäden im Umfang von 100 Millionen Forint (rund 365 000 Euro) entstanden durch starken Wind und Niederschläge allein im südwestungarischen Mecsek-Gebirge sowie in den Wäldern entlang der kroatischen Grenze und des Zselic-Berglandes (Komitat Somogy). Touristen ist der Zutritt zur Mecsek wegen Lebens- und Unfallgefahr verboten. In der westlichen Mecsek zerstörte Sturm in den letzten Tagen alten Wald auf einer Fläche von 20 Hektar. Die Kleinbahn mit der schmalsten Spur des Landes, die sonst als Touristenattraktion zwischen Almamellék und Sasrét verkehrt, wurde vorübergehend unbrauchbar.

Auch in dem nahe Budapest gelegenen Pilis-Gebirge ist Wandern derzeit nicht zu empfehlen. Der Sprecher des Piliser Waldparks erklärte, dass die Wassermassen in erster Linie Touristenwege zerstörte. Das Wasser spülte Brücken weg, brachte Stützmauern zum Einsturz und gefährdet auch bewohnte Gebiete. Seit Mitte Mai wurden im Parkwald nahezu 15 000 Bäume entwurzelt. Der bisherige Schaden von etwa 500 Millionen forint werde noch wachsen.


Bis später
Admi Peter
Uj.Magyar@online.ms


Je älter man wird um so mehr nimmt die Zahl derer zu die einen am Arsch lecken können. B.Fuchsberger


nach oben springen

#3

Unwetter vergrößern Schäden in Ungarn

in Allgemeine Wetternachrichten 04.06.2010 09:51
von Peterbacsi (gelöscht)
avatar

Noch immer Hochwasser in Ungarn
Nachricht vom 3. Juni 2010 - 20:24 Uhr.
Vor allem Nordostungarn ist noch immer im Griff der Hochwasserkatastrophe, berichten ungarische Medien. Die Straßenverbindungen zu etlichen Siedlungen des Komitats Borsod-Abaúj-Zemplén bleiben unterbrochen, landesweit befinden sich Dutzende Siedlungen in unmittelbarer Gefahr. Auf einer Länge von rund 2000 Kilometern arbeiten etwa 5000 Menschen an den Deichen der angeschwollenen Flüsse. Im Eisenbahnverkehr hat sich unterdessen die Lage verschlechtert. Auf mehreren Linien fahren die Züge mit beträchtlichen Verspätungen, vielerorts müssen Busse als Ersatz für den Schienenverkehr fahren.

Unterdessen versicherte der Regierungssprecher, dass für den Hochwasserschutz so viel Geld zur Verfügung stehen wird, wie notwendig ist. Allein die Getreidebauern mussten wegen der Unwetter der zurückliegenden Tage und Wochen bislang bis zu 20 Milliarden Forint (fast 73 Millionen Euro) Einbußen hinnehmen.


Bis später
Admi Peter
Uj.Magyar@online.ms


Je älter man wird um so mehr nimmt die Zahl derer zu die einen am Arsch lecken können. B.Fuchsberger


nach oben springen

#4

RE: Unwetter vergrößern Schäden in Ungarn

in Allgemeine Wetternachrichten 10.06.2010 19:07
von Schlamper (gelöscht)
avatar

So sah es vor einigen Tagen bei meinen Jagdfreunden in der Nähe von Miskolc aus.
Sobald sich die Lage etwas gebessert hat, werde ich hinfahren und einen Beitrag zur Hilfe leisten.




nach oben springen

#5

RE: Unwetter vergrößern Schäden in Ungarn

in Allgemeine Wetternachrichten 10.06.2010 19:22
von Schlamper (gelöscht)
avatar

Die EMail habe ich gerade von einer Freundin in Misckolc bekommen.



Lieber XXXXXX
für uns ist es ebenfalls unfassbar, was die drei Flüsschen Hernád, Sajó und Boldva hier oben bei uns angerichtet haben, sogar die alten Leute können sich nicht an eine dermassen grosse Katastrphe erinnern. Hierbei muss ich aber auch erwähnen, dass einige Ortschaften (z.B. auch Felsőzsolca) sozusagen "geopfert" wurden, um grössere Ortschaften oder mehrere Dörfer zu retten. Wir haben jetzt ca. 4000 Evekuierte, mehr als die Hälfte hier in Miskolc in der Sporthalle und in Schulen. Laci hält sich noch, sein Haus steht in der Strasse etwas höher, aber viele seine Nachbarn sind obdachlos geworden. Dank dem warmen Wetter geht das Wasser langsam - aber nur um cm - zurück.
Hier noch eine Videoaufnahme von der Ortschaft Szendrő (40 km nördlich von Miskolc). Ein Opfer des Flusses Boldva.
Miskolc ist nördlich und östlich auf den Hauptverkehrsstrassen immer noch nicht erreichbar, leider sind auch mehrere Strassenbrücken eingestürzt. Jetzt haben die Menschen Angst vor Infektionen, die Trinkwasserbasis ist hier im ganzen Komitat verseucht.
Klikk hier:
http://rtlklub.hu/video/92485

Es ist zwar ungarisch, aber man kann sich ein Bild machen, wie stark die Natur hier gewütet hat. Überall das gleiche: Wasser, Wasser, Wasser..

Nun, bis zum nächsten Mal (hoffentlich mit besseren Nachrichten)

liebe Grüsse auch von Laszló

xxxxxxx


nach oben springen

#6

RE: Unwetter vergrößern Schäden in Ungarn

in Allgemeine Wetternachrichten 11.06.2010 15:44
von Anza • Administrator | 7.763 Beiträge

Wirklich schlimm - die armen Leute!!!

Hoffentlich war's das jetzt.......


Bis bald mal wieder
Pusztaqueen


- Es gibt nichts Gutes, ausser: man tut es ! -


nach oben springen



Die Währungspaare werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.

Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Pieters
Besucherzähler
Heute waren 9 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 528 Gäste und 72 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 13339 Themen und 92052 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online: