Neues Ungarnforum - das Forum für Residenten in ganz Ungarn
#1

Höhere Bußgelder in Ungarn

in Ungarn Reisen, Land & Leute 02.08.2009 18:53
von Peterbacsi (gelöscht)
avatar


Verstöße gegen einige Verkehrsregeln in Ungarn werden künftig mit höheren Bußgeldern geahndet. Grundlage dafür ist eine Änderung des Gesetzes über den Straßenverkehr und die dazu gehörende Regierungsverordnung vom 29. Juli, die an diesem Samstag in Kraft trat.

Wer den Sicherheitsgurt nicht anlegt, Kinder ohne speziellen Kindersitz befördert, während des Fahrens das Handy benutzt oder als Motorradfahrer ohne Sturzhelm unterwegs ist, wird nun wesentlich härter zur Kasse gebeten. Bei Verstößen gegen die entsprechenden Regeln wird in jedem Fall ein Verwaltungsverfahren eingeleitet und eine Verwaltungsstrafe verhängt.

Beispielsweise kostet das Telefonieren am Handy in Ortschaften 10 000 Forint (etwa 40 Euro), außerhalb von Ortschaften 15 000 Forint, auf Schnellstraßen und Autobahnen 20 000 Forint. Die Strafe bei Nichtgebrauch des Sicherheitsgurtes zieht eine Strafe von entsprechend 10 000, 20 000 und 30 000 Forint nach sich. Kleine Kinder ohne Kindersitz mitzunehmen kann bis 45 000 Forint Strafe kosten und Motorradfahrer ohne Sturzhelm zahlen zwischen 10 000 und 30 000 Forint. Zu beachten ist, dass diese vier Arten von Regelverstößen nach dem Prinzip der objektiven Verantwortung geahndet werden.

gefunden in der Balaton Zeitung
Ich weise darauf hin, daß von mir gefundene und verlinkte Texte generell nicht unbedingt meiner Meinung entsprechen


Bis später
Peter
Admi



Uj.Magyar@online.ms


nach oben springen

#2

Polizei bremst ausländische Raser aus

in Ungarn Reisen, Land & Leute 17.05.2010 09:52
von Peterbacsi (gelöscht)
avatar

Anm. des Admi:
Diese bösen bösen bösen Ausländer.
Das Ganze ist doch nur wieder ein Scheingefecht damit der geneigte Bürger sagen kann: "Ja unsere Polizei, die tut was". Die Verkehrskaoten mit H Kennzeichen nehmen nicht ab: Telefonieren des Fahrers während der Fahrt, Überholen im Überholverbot od. in Geschwindigkeitsbegrenzung, zu hohe Geschwindigkeit im Ort, Kinder nicht anschnallen....etc. Die Ausländer müssen es nun bringen


Nachricht vom 16. Mai 2010 Baalaton Zeitung
Das Ausbremsen ausländischer Raser hat sich die ungarische Polizei jetzt zur Aufgabe gemacht. Sie plant Aktionen zu diesem Zweck, die nächste am letzten Mai-Wochenende, kündigte der Chef der Hauptabteilung Verkehrspolizei beim Landes-Polizeipräsidiums, József Óberling, an. Nach der gegenwärtigen Rechtslage kann die Polizei Autofahrer mit ausländischem Kennzeichen, wenn sie sie auf frischer Tat ertappt hat nur bestrafen wenn ein Fahrzeug bei einem Regelverstoß gestoppt und die Personalien des Fahrers sowie aus dem Fahrzeugschein die des Halters festgestellt werden.

Die Polizei möchte deutlich machen, dass Ausländer in Ungarn nicht tun und lassen können, was sie wollen. Deshalb plant sie konzertierte Aktionen, um die Raser zu stoppen.
„Wir wollen zeigen, dass die ungarische Polizei fähig ist, auch die Ausländer zu zügeln“, sagte Óberling dem privaten Rundfunksender InfoRádió.

Ziel der Polizei sei es, die Raser effektiver zu bestrafen, denn an den Schwerpunkten des Fremdenverkehrs würden Verstöße wegen zu schnellen Fahrens bei Autos mit ausländischen Kennzeichen registriert. Die juristischen Möglichkeiten seien dabei begrenzt. So könnten automatische Mittel nicht angewendet werden, da die Polizei nicht an die Daten des Fahrzeughalters herankommt.


Bis später
Admi Peter
Uj.Magyar@online.ms


Je älter man wird um so mehr nimmt die Zahl derer zu die einen am Arsch lecken können. B.Fuchsberger


nach oben springen

#3

RE: Polizei bremst ausländische Raser aus

in Ungarn Reisen, Land & Leute 18.05.2010 10:25
von Blauwal (gelöscht)
avatar

Ja ,ja,
wenn man bei den Einheimischen nichts holen kann, muß man es halt von den Ausländern holen.
Denn das alle Ausländer fürchterlich reich sind weiß doch jedes Kind. Warum sollte das in Ungarn anders sein als anderswo.


Liebe Grüße

Blauwal


-Es ist besser im Dunkeln ein Licht anzuzünden, als auf die Finsternis zu schimpfen-


nach oben springen

#4

RE: Polizei bremst ausländische Raser aus

in Ungarn Reisen, Land & Leute 18.05.2010 10:33
von gelöscht auf eigenen Wunsch (gelöscht)
avatar

Servus aus dem Bakony,

ich glaube, nirgendwo in Europa stehen soviele Kreuze an den Straßenrändern wie in Ungarn! Und das sind beleibe keine Ausländer!



nach oben springen

#5

RE: Polizei bremst ausländische Raser aus

in Ungarn Reisen, Land & Leute 20.05.2010 13:09
von Jule und Janos • Mitglied | 2.022 Beiträge

Hallo zusammen -

heute früh erlebt!!!

Wir fuhren auf die Hauptstrasse und es herrschte ordentlicher Verkehr. Von der gegenüberliegenden Strasse, die auch in die Hauptstrasse führt und ein "schönes" Stopschild vorweist - im Gegensatz zu unserer Strasse, die nur für "Vorfahrt achten" ein Schild stehen hat, kam ein Linienbus angefegt und fuhr ungebremst - rechts abbiegend in die Hauptstrasse!

Der Bus war voll besetzt und gleich nach der Einbiegung war die Bushaltestelle, wo er dann anhielt!

So, wie der gefahren ist, kann der nur besoffen gewesen sein!

Es grüßen

Jule und Janos


Älter werden ist nichts für Feiglinge!


nach oben springen

#6

RE: Polizei bremst ausländische Raser aus

in Ungarn Reisen, Land & Leute 20.05.2010 16:59
von Liberte1954 • Mitglied | 804 Beiträge

Warum sich darüber aufregen. Diese Fahrweise ist doch normal für Ungarn. Und hier bei uns uns in Szeged sieht man weit und breit keinen Polizisten. Hier gilt nur wer die stärkeren Nerven hat der fährt.
LG
Liberte 1954



nach oben springen

#7

Bußgelder für Autofahrer in Ungarn deutlich erhöht

in Ungarn Reisen, Land & Leute 16.02.2012 13:37
von Admin • Administrator | 21.590 Beiträge

Die Law-and-Order-Politik der Regierung macht auch vor dem Straßenverkehr keinen Bogen, Autofahrer, die bereits vielfältig durch neue Steuern und Abgaben (Plakette, Unfallsteuer) sowie die Rekordbenzinpreise (inkl. höherer Mineralöl- und Mehrwertsteuer) zur Gesundung der Staats- und Budapester Stadtfinanzen beitragen, müssen, bei Regelverstößen mit empfindlich höheren Bußen rechnen. Ausländer können sich nicht mehr davonstehlen.
zum Beitrag Wir weisen darauf hin, dass von uns gefundenen und verlinkte Texte generell nicht die Meinung des Forumbetreibers widerspiegeln


nach oben springen

#8

RE: Bußgelder für Autofahrer in Ungarn deutlich erhöht

in Ungarn Reisen, Land & Leute 16.02.2012 15:05
von sternebueb (gelöscht)
avatar

Ausländische Autofahrer sind in jedem Land ein grosses Problem. Auch in der Schweiz wird bei einem groben Vergehen das Fahrzeug durch die Polizei angehalten und die Hinterlegung eines sehr hohen Gelddepots, Fahrzeugbeschlagnahme oder die direkt Zahlung der Busse verlangt Warum sollte hier in Ungarn Narrenfreiheit für Ausländer herrschen?
Bis dato war noch jede der wenigen Bussen gegen mich gerechtfertigt. Spare Geld und Nerven, fahre devensiv und angepasst.
Gruss sternebueb



nach oben springen

#9

RE: Bußgelder für Autofahrer in Ungarn deutlich erhöht

in Ungarn Reisen, Land & Leute 01.08.2012 17:53
von Schieber (gelöscht)
avatar

Ich bin der Meinung, das hat nicht nur etwas mit ausländischen Autofahrern zu tun, das ist ein Allgemeinproblem.

Ob ich in Italien fahre, in Österreich, in Ungarn, in CZ oder Polen selbst hier in D, es gibt eben imme wieder Menschen die meinen sie müßten sich über die Gesetze hinwegsetzen. Deshalb finde ich die Strafen gut und angemessen. Dass man bei einem ungarischen Autofahrer nicht kurzfristig viel Geld holen kann ist eigentlich klar, deshalb werden solche auffälligen Fahrer mit Ratenzahlung belastet, oder wie erst vor kurzem erlebt, das Auto wird von der Polizei abgeholt.



nach oben springen

#10

RE: Bußgelder für Autofahrer in Ungarn deutlich erhöht

in Ungarn Reisen, Land & Leute 01.08.2012 21:12
von tulipan160 • Mitglied | 45 Beiträge

Die Ungarn können ihre Strafe abarbeiten 5000Ft 6h Sozialarbeit


nach oben springen

#11

RE: Höhere Bußgelder in Ungarn

in Ungarn Reisen, Land & Leute 01.08.2012 23:46
von Helga • Mitglied | 2.810 Beiträge

Ich bin nach Ungarn geflogen um Hubert zu besuchen, an meinen Führerschein habe ich dabei gar nicht gedacht.
Es kam wie es zum ersten Male kommen mußte, nach einem Einkauf wurde ich zum ersten Mal in Ungarn kontrolliert.
Keinen Führerschein dabei 25.000 HUF Strafe !
Ja ich habe daraus gelernt, nie mehr ohne den Führerschein mitzunehmen Auto zu fahren!

Vielleicht hätte ich es auch abarbeiten sollen, über diese Möglichkeit hat mich der " freundliche Polizist " auch informiert.


Lieblingszitate "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein."
Albert Einstein


zuletzt bearbeitet 01.08.2012 23:49 | nach oben springen

#12

RE: Höhere Bußgelder in Ungarn

in Ungarn Reisen, Land & Leute 02.08.2012 07:57
von Schieber (gelöscht)
avatar

Verkehrskontrollen sind in Ungarn ja keine Seltenheit. Manchmal sind sie ja auch sehr lustig. Ich muß dazu sagen, ich spreche grundsätzlich nur deutsch wenn mich die Polizei anhält. Es war auf der Fahrt von Harkany nach Siklos des Nachts im Herbst als wir angehalten wurden. Deutschkenntnisse waren bei den Polizisten nicht vorhanden. Also haben wir ihnen angeboten sich mit uns in Italienisch, Dänisch, Englisch, Spanisch oder Französisch zu unterhalten, das hat aber erwartungsgemäß nicht funktioniert.

Daraufhin haben sich die Polizisten unterhalten und waren sich nicht einig was sie mit uns machen sollen. Ich bin der Meinung aus dem Gespräch herausgehört zu haben............, was machen wir jetzt mit denen??

Nach kurzer Zeit bekam ich meine Papiere zurück, einen Fingerzeig dass ich fahren soll und fertig war die Sache.



nach oben springen



Die Währungspaare werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.

Besucher
2 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: musikus0815
Besucherzähler
Heute waren 80 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 295 Gäste und 57 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 13342 Themen und 91890 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online: