Neues Ungarnforum - das Forum für Residenten in ganz Ungarn
#1

Die Kulturhauptstadt 2010 erhält ein neues Stadtviertel und revitalisiert missbrauchte Plätze

in Südungarn 19.08.2009 18:47
von Peterbacsi (gelöscht)
avatar

(c) Pester Lloyd / 34 - 2009 KULTUR 20.08.09
_______________________________________________________


Pécs wird angehübscht


rechtes Foto: Historisches Gebäude der Zsolnay-Manufaktur mit Kachelzierde aus eigener Produktion
Pécs wird 2010, neben Essen und dem Ruhrraum sowie Istanbul, eine von drei europäischen Kulturhauptstädten sein. Das beste an dieser sehr aufwendigen und für das staatlich verarmte Ungarn teuren Aktion sind dabei die nachhaltigen Investitionen in die Infrastruktur und den Stadtraum. Pécs bekommt, mit intensiver finanzieller Unterstützung der EU, ein Kulturviertel und kann viele tote Plätze der Stadt endlich wiederbeleben.
5,5 Milliarden Forint (gut 20 Mio EUR) stehen für die Renovierung und Neugestaltung öffentlicher Plätze und Parks zur Verfügung und sogar 40 Millionen lässt man sich die Entstehung eines gänzlich neuen Stadtviertels kosten, des Zsolnay Kulturviertels. Dazu wurde jetzt zwischen der Nationalen Entwicklungsagentur und der EU ein entsprechender Vertrag gechlossen, der festlegt unter welchen Bedingungen und für welche Leistungen die Gelder aus den EU-Fonds abgerufen werden dürfen.


Ergebnis der Investition soll ein lebendiges Stadtzentrum sein, aber auch die Peripherie soll einladen, seine Zeit auf den Plätzen und in den Parks der Stadt zu verbringen. Die Stadtarchitektur soll also vor allem menschennäher und -freundlicher werden und sich nicht, wie in Ungarn leider zu oft verbockt, in erster Linie nach den Bedürfnissen der Autofahrer richten. In Pécs gibt es rund um das Zentrum eine ganze Reihe solcher toten Plätze, die einer Revitalisierung bedürfen und derzeit u.a. als Parkplätze oder Wendestellen für Stadtbusse genutzt werden, während alte Brunnen und Statuen, aber auch alte Baumbestände darauf vergammeln. In einer ersten Runde werden der Széchényi und der Kossuth Platz dran sein, der 48er Platz und der Indóház Platz samt Umgebung, auch im Ostteil der Stadt, in Tettye wird das Programm sichtbare Wirkung entfalten, heisst es beim Ministerium für Nationale Entwicklung. Dabei sollen auch Spielplätze, Trinkwasserbrunnen, Fontainen, hochwertige Bänke und andere Sitzkonstruktionen eine Rolle spielen.

Bild: Brunnen aus Zsolnay-Keramik

Besonders spannend kann das Zsolnay-Viertel werden. Hier wird das historische Jugendstil-Ensemble der alten Porzellan- und Keramikmanufaktur Zsolnay mit anderen Gebäuden zu einer Kreativzone auf rund 5 ha, die sowohl Künstlern Arbeitsräume bietet als auch Besuchern für Veranstaltungen offen steht und für Bildungszwekce genutzt werden kann. Auch Gastronomie und Theater sollen Platz finden. Ein ähnliches Konzept war z.B. bei den Hackeschen Höfen in Berlin sehr erfolgreich, vielleicht ein bisschen zu erfolgreich, weil das Schicki-Micki das Urbane bald übertönte, eine Gefahr, die in Pécs eher weniger besteht. Dem Namensgeber, Zsolnay, geht es allerdings wirklich schlecht. Die Stadt muss die Traditionsfirma verkaufen, findet aber niemand, der den Minimalanforderungen und Marken- und Standorterhalt gerecht würde. Notwendige Investitionen bleiben so aus, die Verluste steigen.

40.000 Quadratmeter an Nutzflächen werden erneuert, 5.000 Quadratmeter neu hinzugebaut, dabei eine Tiefgarage, eine Fussgängerbrücke und neue Ausstellungsräume. 11.000 Quadratmeter sind nur für Grünflächen vorgesehen. Einziehen werden unter anderem das Jugendzentrum, das Zentrum für Zeitgenössische Kunst, eine Künstlerkooperative. Es wird eine interaktive Technologieschau geben, das Puppentheater zieht ebenso hier ein, wie ein Planetarium. Auch die Fakultäten für Film, Kunst und Medien bekommen hier eine neue Wirkungsstätte. Alles in allem wird das Viertel für rund 200.000 Besucher jählrich ausgelegt sein, was ein bisschen komisch klingt, denn das sind nicht einmal 600 am Tag, aber vielleicht besteht darin gerade Gewinn für den Einzelnen.


Bis später
Peter
Admi



Uj.Magyar@online.ms


zuletzt bearbeitet 19.08.2009 18:51 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Europäischen Kulturhauptstadt Pecs 2010
Erstellt im Forum Musik-und Sprechtheater, Ausstellungen , Veranstaltungen in Ungarn von Peterbacsi
0 15.05.2010 20:00goto
von Peterbacsi • Zugriffe: 234
Pécs ist Ungarns erste Kulturhauptstadt
Erstellt im Forum Südungarn von Peterbacsi
0 29.12.2009 09:48goto
von Peterbacsi • Zugriffe: 342
Pécs putzt sich zum Kulturhauptstadt-Jahr heraus
Erstellt im Forum Südungarn von Peterbacsi
0 18.12.2009 21:45goto
von Peterbacsi • Zugriffe: 306

Die Währungspaare werden Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.

Besucher
5 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: musikus0815
Besucherzähler
Heute waren 83 Gäste und 26 Mitglieder, gestern 295 Gäste und 57 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 13342 Themen und 91890 Beiträge.

Heute waren 26 Mitglieder Online: